Characterdesign

Am Anfang eines Projekts steht für mich immer das Characterdesign. Und das ist ein total spannender Prozess! Nach dem Lesen des Manuskriptes starte ich mit groben Skizzen auf Papier. Ich versuche das besondere Etwas in jeder Figur zu finden – am besten irgendetwas das nicht im Text steht, um der Figur mehr Tiefe zu verleihen und sie komplexer zu gestalten.

Wenn die Richtung für eine Figur fest steht geht es an die Stilfindung, und dann an das Turn-around. Dabei halte ich fest wie die Figur von allen Seiten aussieht. Üblicherweise sind das die folgenden Ansichten: Front, Side, Frontquarter und Back.

Skizzenphase

Stilfindung

Turn-around

Die Character wurden für die Reihe „FONK“ des Carlsen Verlages angefertigt. Alles zum Buch findest du hier >

Coverentwicklung

Bei der Coverentwicklung setze ich auf viele Ideen zu Beginn der Entwurfsphase. Das Cover beinhaltet verschiedene Gestaltungselemente die alle unter einen Hut gebracht werden wollen: Wo stehen Titel und Subtitle? Welche Typo wird dafür verwendet? Wo werden die Urheber genannt? Und natürlich: Was für ein Motiv passt zum Buch?

Ich beginne mit Thumbnails um die Bildaufteilung im Kleinen zu testen.

Im nächsten Schritt werden 1-2 Ideen ausgewählt und in größerem Format als Skizze angelegt. Dann gehts an die Reinzeichnung. 

Ein weiteres entscheidendes Element ist die Typo für den Titel, die ich fast immer selbst zeichne.

 

Scribbles / Thumbnails

Coverskizze

Cover Reinzeichnung

Scribbles / Thumbnails

Coverskizze

Cover Reinzeichnung

Von der Skizze zur fertigen Illu

Die Anzahl der Illus, und der Stil, sowie die Farbigkeit (4-farbig, 2-farbig, Schwarz-Weiß) variieren von Projekt zu Projekt.

In jedem Fall aber ist das Vorgehen gleich.

Am liebsten zeichne ich direkt in die offene InDesign Datei. So ist schnell zu sehen wie der Text fließt, und wie es mit der Seitenanzahl passt.

Bei vielen Projekten mache ich Skizzen, platziere diese im Layout und fertige nach Freigabe die Reinzeichnung an. Bei den Penny Pepper Bänden gibt es gar keine Skizzen, jede Seite entsteht individuell.

Skizzen und Illustrationen für die Reihe „Hey, Milla!“ von Katharina Schöde, erschienen 2020 im Loewe Verlag.